Eichenried: Florian Horder fliegt zur Junior Golf Academy in Florida

- Von Heidi Rauch -

Schirmherr und Golfprofi Bernd Ritthammer, links, und Korbinian Kofler, Geschäftsführer des Golfclubs München Eichenried, rechts, freuen sich mit Florian Horder über dessen Sieg. Fotos: Ralf Gamböck

Schirmherr und Golfprofi Bernd Ritthammer, links, und Korbinian Kofler, Geschäftsführer des Golfclubs München Eichenried, rechts, freuen sich mit Florian Horder über dessen Sieg. Fotos: Ralf Gamböck

Was für ein attraktiver Turnierpreis! Zwei Wochen lang dürfen die beiden Gesamtsieger des „Junior Race to Florida“ in der renommierten Tom Burnett Junior Golf Academy in St. Augustine, Florida, trainieren! And the winner is: Florian Horder, Mitglied des erfolgreichen Eichenrieder AK 16-Jungen-Teams, das gerade Bayerischer Mannschaftsmeister 2015 geworden ist. Beim Finalturnier der 40 besten Jungen und 20 besten Mädchen am 14. September in seinem Heimatclub München Eichenried reichte dem BGV-Kaderspieler mit Handicap 0,6 ein vierter Platz in der Bruttowertung für den Gesamtsieg. Bei den Mädchen siegte Pilar von Heynitz vom Münchener GC, die von Beginn der Turnierserie an unangefochten das Feld anführte.

Die neue, äußerst attraktive Turnierserie „Junior Race to Florida“ steht unter der Schirmherrschaft des European Tour Profis Bernd Ritthammer, 28, mit dem die Zweitplatzierten der Brutto-Rangliste und der Sieger der Netto-Rangliste einen Golftag verbringen dürfen. Drei Sponsoren und vier Golfanlagen haben sich hier zusammengetan, um die Jugend zu fördern: Fischer Business Technology GmbH, Fürst Fugger Privatbank KG und Sharp Electronics GmbH auf der finanziellen Seite, der Münchener GC, GP Aschheim, GC Olching und GC München Eichenried auf der sportlich-organisatorischen Seite. Die Tagessieger und Gewinner der einzelnen Klassen freuten sich dann auch über tolle Tablets oder FC Bayern-Tickets als Preise.

Ohne sie wäre die Turnierserie “Junior Race to Florida” nicht möglich: v. l. n. r. Dr. Martin Fritz, Fürst Fugger Privatbank KG, Horst Fischer, Seniorchef der Fischer Business Technology GmbH, Korbinian Kofler, Geschäftsführer des GC München Eichenried, und der Schirmherr, European Tour-Spieler Bernd Ritthammer.

Ohne sie wäre die Turnierserie “Junior Race to Florida” nicht möglich: (von links) Dr. Martin Fritz, Fürst Fugger Privatbank KG, Horst Fischer, Seniorchef der Fischer Business Technology GmbH, Korbinian Kofler, Geschäftsführer des GC München Eichenried, und der Schirmherr, European Tour-Spieler Bernd Ritthammer.

Die Idee zu dieser Serie stammt von der Golf spielenden und Golf fördernden Familie Fischer: Geschäftsführer Jörg Fischer, der die 1983 von seinem Vater Horst Fischer gegründete Firma mit Sitz in Grasbrunn bei München inzwischen leitet, engagiert sich bereits als Sponsor von Bernd Ritthammer. Gemeinsam mit dem in München lebenden jungen Golf-Profi suchte er nach einer geeigneten Förderplattform für den Nachwuchs, zumal auch sein eigener Sohn Nick Fischer mit Handicap 4,4 leidenschaftlich gern Golf spielt. „Es ist ganz wichtig für die Jugendlichen, in den USA zu erleben, dass Golf dort eine ganz andere Dimension hat und auf was für sagenhaften Plätzen da gespielt wird“, sagt Bernd Ritthammer und ergänzt, dass er bei seinen Begegnungen mit den Junior Race-Teilnehmern schon einige viel versprechende Talente gesehen hat.

Turnier-Sieger Florian Horder freut sich jedenfalls schon sehr auf Florida. Und wenn er Glück hat, wird er dort von einem Scout für ein Golfstipendium entdeckt!