BayMeGo Clubmeisterschaften 2016, zwei alte Bekannte – und die glückliche 13.

- Von Ralf Exel -

Die Clubmeister 2016 - von links) Ralf Scheuerer, Sibylle Seidl-Cesare und Gerdl Wolf. Foto: Horst Huber

Die Clubmeister 2016 – (von links) Ralf Scheuerer, Sibylle Seidl-Cesare und Gerdl Wolf. Foto: Horst Huber

Die 13 ist – so unkt der Volksmund – eine Unglückszahl. Hotels haben kein 13. Stockwerk, manche Flugzeuge keine 13. Sitzplatzreihe – und wehe, ein Freitag fällt auf den 13.! Es geht aber auch anders: als die Bayerischen Medien-Golfer ihre Clubmeisterschaften 2016 just auf den 13. Juli terminierten, dachte keiner an mögliche negative Auswirkungen – bis der Termin näher rückte und die Wettervorhersagen präziser wurden. Je nachdem, welche online Wettervorhersage man zu Rate zog, mal ging die Welt um 13 Uhr unter, mal erst um 16 Uhr. Aber untergehen, das war klar, würde sie am 13.7. meteorologisch gesehen, auf alle Fälle. Vor allem rund um den wunderschönen Platz in Maxlrain, auf dem die Meisterschaft diesmal stattfinden sollte. Oder besser: stattfand. Denn nach diversen Telefonkonferenzen und der ein oder anderen Absage entschied der Vorstand, zu spielen.

Clubmeisterschaft ist schließlich Clubmeisterschaft und kein Gaudi-Vierer – und wer am Ende den begehrten Titel gewinnen will, der muss notfalls auch mal den Schirm aufspannen. Und siehe da: Der 13. Juli entwickelte sich ganz anders. Vielleicht lag es auch daran, dass sich am Ende 13 Teilnehmer die Golfstimmung nicht von den schlechten Vorhersagen verderben ließen. Wofür sie belohnt wurden. Die ersten neun Loch herrschte geradezu perfektes Golfwetter: Bewölkt, aber angenehm warm – und vor allem: trocken. Erst als der letzte Flight bei der Halfway eintraf, begann es leicht zu regnen. Die letzten beiden Flights mussten dann an den letzten beiden Löchern mit etwas mehr Regen kämpfen, aber der meteorologische Weltuntergang blieb definitiv aus in Maxlrain.

Dementsprechend locker war dann um 17 Uhr 13 (!) die Stimmung bei der Siegerehrung, die zwei „alte Bekannte“ ganz oben am Stockerl präsentierte: Bei den Damen wurde Sibylle Seidl-Cesare – sie gewann auch das gleichzeitig ausgetragene Matchplay-Duell gegen Jupp Suttner (Foto) -mit 16 Bruttopunkten BayMeGo-Clubmeisterin 2016, bei den Herren setzte wieder Ralf Scheuerer das Maß der Dinge – 27 Brutto brachten ihm den Titel 2016.

Jupp Suttner gratuliert Sibylle Seidl-Cesare. Foto: Gerdl Wolf.

Jupp Suttner gratuliert Sibylle Seidl-Cesare. Foto: Gerdl Wolf.

Wie gut insgesamt gespielt wurde, zeigte die Netto-Wertung: mit 33 Stableford-Punkten wurde man gerade mal 5., und vor einem Trio mit 34 Netto-Punkten wurde Gerdl Wolf „BayMeGo Netto-Clubmeister 2016“ mit 35 Punkten. Auffallend war der hervorragende Platzzustand – von den letzten (Un-)Wetterkapriolen in Bayern war nichts zu bemerken. Grosses Kompliment an das ganze Team in Maxlrain. Und so bleibt am Ende eines etwas feuchten, aber sehr unterhaltsamen Golftages festzuhalten: auch im Zeitalter der Wetterapps und Internetvorhersagen bleiben Wettervorhersagen so ungenau wie der ein oder andere Annäherungsschlag.